AGB's

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Myss Pinky Ink

 

§ 1. Allgemeines

Diese Bedingungen betreffen alle Transaktionen, Verträge und Angebote, wie  die Dienstleistungen und den Verkauf von Produkten, die zwischen dem Studio „Myss Pinky Ink „ und dem Kunden zustande kommen, bzw.  geschlossen werden. Ausnahmen von Transaktionen, die nicht unter die  allgemeinen Geschäftsbedingungen fallen, bedürfen der Mitteilung in  schriftlicher Form.

 

§ 2. Dienstleistung

Das Studio „Myss Pinky Ink „führt Dienstleistung nach bestem Wissen und Gewissen am  Kunden aus. Behandelt werden nur nach vorheriger terminlicher  Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. Bei Personen  unter 18 Jahren hat der gesetzliche Vertreter des Jugendlichen eine  schriftliche Einverständniserklärung zu geben.

 

§ 3. Terminvereinbarung

Termine werden vom Studio verbindlich vergeben. Sie können die  Terminvereinbarung per Telefon, SMS, WhatsApp, Facebook oder per Email vornehmen, wobei erst die Bestätigung des  Studio „Myss Pinky Ink „ die Terminreservierung bestätigt. Bei Terminvergabe ist es verpflichtend Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse zu hinterlassen. Eine Terminbestätigung seitens des Studios wird per SMS oder E-Mail Versand.
Ein verspätetes  Erscheinen zum vereinbarten Termin kann unter Umständen auch im  Interesse der nachfolgenden Kunden von der Behandlungszeit abgezogen  werden. Für eine vom Kunden gewünschte Kürzung der Behandlung während  des Termins können keine preislichen Vergünstigungen gewährt werden. Es  ist der volle Behandlungspreis gemäß Buchung zu zahlen. Ist eine  Sachgemäße Ausführung der Behandlung in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht mehr möglich fällt der Termin zu Lasten des Kunden aus.

Die Behandlungen erfolgen ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache  mit dem Kunden. Die vereinbarte Behandlungszeit wird ausschließlich  diesem Kunden vorbehalten, wodurch lange Wartezeiten vermieden werden.  Wenn ein Termin nicht wahrgenommen werden kann, ist dieser bitte  mindestens 48 Stunden vorher abzusagen oder zu verschieben, damit wir  die für diese Behandlung vorgesehene Zeit noch anderweitig verplanen  können. Nicht 48 Stunden vorher abgesagte Termine werden Ihnen in  Rechnung gestellt. Die Höhe der Ausfallgebühr bemisst sich dabei nach  der für die Behandlung vereinbarten Vergütung. Die durch den  Behandlungsausfall ersparten Aufwendungen werden in Abzug gebracht  wodurch sich eine Gebühr in Höhe von 50% des gebuchten  Behandlungspreises ergibt. Die Gebühr entfällt bei krankheitsbedingtem  Terminausfall wenn die mit Attest nachgewiesen wird.


(§615 S.1 BGB Vergütung bei Annahmeverzug und bei Betriebsrisiko Kommt der  Dienstberechtigte mit der Annahme der Dienste in Verzug, so kann der  Verpflichtete für die infolge des Verzugs nicht geleisteten Dienste die  vereinbarte Vergütung verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu  sein. Er muss sich jedoch den Wert desjenigen anrechnen lassen, was er  infolge des Unterbleibens der Dienstleistung erspart oder durch  anderweitige Verwendung seiner Dienste erwirbt oder zu erwerben  böswillig unterlässt. Die Sätze 1 und 2 gelten entsprechend in den  Fällen, in denen der Arbeitgeber das Risiko des Arbeitsausfalls trägt.)

Ein Vertrag zur Fertigung eines Tattoos kommt zustande, wenn der Kunde den Entwurf für das Tattoo in Auftrag gibt und einen Termin vereinbart. Die Beauftragung ist durch die Zahlung einer Anzahlung seitens des Kunden nachgewiesen. Mit einer Anzahlung geht der Kunde einen rechtsverbindlichen Kaufvertrag ein. Das Gebot umfasst auch die Möglichkeit, dass kleine Abweichungen, Tippfehler und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen und Beschreibungen gegeben sind. Bei diesem Sachverhalt ist eine Vertragsaufhebung und eine Anfechtung ausgeschlossen.
Bei Terminvereinbarung ist eine Anzahlung in Höhe von mindestens 50,- Euro zu leisten.
Erfolgt eine einvernehmliche Terminverschiebung oder Absage nicht oder später als 48 Stunden vor dem Termin oder sind die Entwürfe bereits gefertigt oder sonstige Leistungen erbracht wird die Anzahlung einbehalten. Bei rechtzeitiger Terminabsage wird die Anzahlung nur in Form eines Gutscheines zurückerstattet. 


§ 4. Preise

Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, gelten unsere jeweils zum  Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Preise. Die vereinbarten  Preise sind mit Beendigung der Behandlung zur Zahlung fällig. In  begründeten Fällen können Termine nur nach entsprechender Vorauszahlung  angenommen werden. Die Zahlungen haben in bar zu erfolgen. Wir behalten  uns das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren  oder auszuschließen. 


§ 5. Gutscheine

Der Versand von  Gutscheinen wird sofort nach Auftragserteilung in der Regel am selben  Werktag - vorgenommen. Die Lieferung von Gutscheinen erfolgt an die vom  Kunden angegebene Lieferadresse. Der Kaufvertrag für den Gutschein wird  ab Zustellung an den Kunden wirksam. Das Studio „Myss Pinky Ink „ übernimmt keine Haftung, z.B. für zu spät zugestellte Gutscheine und  damit verbundene Schaden. Ein Gutscheinversand erfolgt auf eigene  Gefahr. Die Kosten für Versand und Bearbeitung betragen 3,00€. Eine  Abholung im Studio ist ebenfalls möglich. Der Gutschein muss per  Vorauskasse oder PayPal bezahlt werden. 

Der Umtausch sowie die Auszahlung eines Gutscheines sind ausgeschlossen. 

Zum Einlösen des Gutscheines muss  eine Terminvereinbarung erfolgen und der Gutschein muss zum Termin  mitgebracht werden. Sollte dieser Termin nicht eingehalten werden  können, muss dieser unter Berücksichtigung der unter § 3 genannten  Fristen vom Kunden abgesagt werden. Erfolgt die Terminabsage nicht  innerhalb der unter § 3 genannten Fristen, behält sich das Studio „Myss Pinky Ink“ das Recht vor, die in §3 genannten  Stornogebühren vom Gutscheinwert abzuziehen. 


§ 6. Persönliche Daten und Privatsphäre

Der Kunde versichert alle persönlichen Daten und Informationen, die  relevant für die professionelle Behandlung der geforderten  Dienstleistung sind, an das Studio weiterzugeben. Diese Daten werden auf der Kundenkarteikarte in schriftlicher oder elektronischer Form  gespeichert. Das Studio verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der  Datenschutzklauseln einzusetzen und die Daten nicht an Dritte oder  außenstehende Personen weiterzugeben ohne schriftliche Einwilligung des  Kunden.

 

§ 7. Vertraulichkeit
Das Studio „Myss Pinky Ink „ ist verpflichtet, alle  Informationen, die während der Behandlung oder dem Service besprochen  wurden, vertraulich zu behandeln. Informationen werden als vertraulich  eingestuft, wenn der Kunde dies zum Ausdruck bringt, bzw. wenn dies aus  dem Inhalt der Information zu folgern ist. Die Vertraulichkeit wird  außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechtswegen entschieden wird und  das Studio „Myss Pinky Ink „ von der Vertraulichkeitsklausel entbunden  wurde.

 

§ 8. Haftung

Das Studio „Myss Pinky Ink „ kann keine Haftung übernehmen, wenn der Kunde durch eine Dienstleistung  zu Schaden kommt, die auf vom Kunden gelieferte Informationen beruht und sich diese als unzureichend herausstellen. Dies bezieht sich vor allen  Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physische Bedingungen,  medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten  außerhalb des Studios. Das Studio „Myss Pinky Ink „ ist nicht  verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung von persönlichen  Gegenständen und von Besitz des Kunden, die mit in das Studio gebracht  wurden.

 

§ 9. Beschädigung und Diebstahl

Das Studio „Myss Pinky Ink „ hat das Recht, für alle vom Kunden verursachten Schäden  eine Wiedergutmachung zu fordern. Ladendiebstähle werden zur Anzeige  gebracht.
 
§ 10. Verhaltensweisen

Der Kunde verpflichtet sich, während seines Besuches im Studio eine  angemessene Verhaltensweise an den Tag zu legen. Sollte sich der Kunde  selbst nach einer Verwarnung weiterhin nicht angemessen verhalten, hat  Kosmetikstudio Sybille Ganter das Recht, den Kunden aus dem Studio zu  verweisen und ggf. ein Hausverbot auszusprechen.

 

§ 11. Gerichtsstand

Für die gerichtliche Klärung von Unstimmigkeiten ist der Gerichtsstand Herford. Geltendes Recht ist das deutsche Recht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Myss Pinky Ink